Antimikrobielle
LÖSungen

Das Engagement von Sutter Professional besteht darin, Lösungen anzubieten, die darauf abzielen, die Auswirkungen von Mikroorganismen wie Bakterien, Pilzen und Viren zu hemmen, mit dem Ziel, die Gesundheit der Menschen zu schützen

Die Übertragung von Mikroorganismen kann Über folgenden Wegen auftreten:
1. Auf dem Luftweg (durch Staub oder Tröpfchen)
2. Durch den direkten Kontakt (Kontakt zwischen den Körperflächen)
3. Durch indirekten Kontakt (über kontaminierte Objekte oder zwischengeschaltete Oberflächen)

Um das Risiko der Übertragung von Mikroorganismen zu vermeiden, ist die Anwendung von chemischen Produkten erforderlich, welche folgenden EN-Normen übererfüllen:

EN 1276 (einschließlich EN 1040)
Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Suspensionstest zur Beurteilung der bakteriziden Wirkung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antiseptika für Lebensmittel-, Industrie-, Haushalts- und Gemeinschaftsanwendungen
EN 1650
Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Suspensionstest zur Beurteilung der fungiziden Wirkung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antiseptika für Lebensmittel-, Industrie-, Haushalts- und Gemeinschaftsanwendungen
EN 13697
Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitative Prüfung auf einer nichtporösen Oberfläche zur Beurteilung der bakteriziden und/oder fungiziden Wirkung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antiseptika, die in Lebensmittel-, Industrie-, Haushalts- und Gemeinschaftsverpflegern verwendet werden
EN 1276
Chemische Desinfektionsmittel und Antiseptika - Quantitativer Suspensionstest zur Beurteilung der bakteriziden Wirkung von chemischen Desinfektionsmitteln und Antiseptika für Lebensmittel-, Industrie-, Haushalts- und Gemeinschaftsanwendungen
EN 1499
Chemische und antiseptische Desinfektionsmittel - Hygienisches Händewaschen
Einzelheiten zur Liste der von Sutter Professional-Produkten überschrittenen EN-Normen und deren Wirksamkeitsbedingungen (Dosierung, Verdünnung, Kontaktzeit) finden Sie in der technischen Dokumentation der einzelnen Produkte. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an: regulatory.affairs@sutter.it
Bakterien

LEGIONELLA PNEUMOPHILA

Legionella pneumophila ist ein Bakterium der Familie der Legionellaceae, eine Art intrazellulärer Parasit, der in der Natur, insbesondere in der Nähe von Gewässern, besonders verbreitet ist. Legionellen haben die Fähigkeit, sich innerhalb der Komponenten, der Rohre, der Armaturen und Anlagen, in denen das Wasser fließt oder stagniert, zu vermehren. Aus diesem Grund können sie Wasserleitungen und Klimaanlagen kolonisieren, wo sie sich schneller vermehren.

Das Bakterium kann dann durch die Atmung der Wassertropfen, in denen sich der Mikroorganismus befindet, in den menschlichen Körper gelangen und eine Infektion der Atemwege verursachen.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

LISTERIA MONOCYTOGENES

Listeria monocytogenes ist ein Bakterium der Ordnung Bacillales. Es kann verschiedene Lebensmittel wie Milch, Gemüse, ungekochtes Fleisch oder Milchprodukte verunreinigen und verursacht die Listeriose.

Dieses Bakterium kann auch bei niedrigen Temperaturen überleben und kann in industriellen Umgebungen wie der Lebensmittelindustrie ein echtes Problem darstellen.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

SALMONELLA ENTERITIDIS

Salmonella enteritidis ist ein Bakterium aus der Familie der Enterobacteriaceae und verantwortlich für die Salmonellose, eine Lebensmitteltoxin-Infektion, die sich an Orten verbreiten kann, an denen Gemeinschaftsverpflegung stattfindet, wie z.B. Kantinen.

Da dieses Bakterium durch die Aufnahme von kontaminierten Lebensmitteln oder Getränken in den Körper gelangen kann, ist es wichtig, die Sauberkeit der Hände, Oberflächen und Werkzeuge für die Zubereitung von Lebensmitteln zu erhalten.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

STAPHYLOCOCCUS AUREUS

Staphylococcus aureus ist ein häufiges Bakterium, die Hauptursache für Haut-und Weichteilinfektionen. Staphylococcus aureus-Infektionen werden in der Regel durch die Aufnahme von kontaminierten Lebensmitteln verursacht, hauptsächlich Milch und alle ihre Derivate, aber auch frisches Fleisch, konserviertes Fleisch und Fischprodukte, hauptsächlich frisch. Die häufigste Ursache für die Kontamination ist die schlechte Hygiene des in der Lebensmittelproduktion tätigen Personals.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

ENTEROCOCCUS HIRAE

Enterococcus Hirae ist ein Bakterium, das Teil der Enterococci ist, einer Art von Bakterien, die in der Natur weit verbreitet sind. Die meisten Enterokokken-Infektionen treten in Gesundheitseinrichtungen und Krankenhäusern auf und verursachen verschiedene Arten von Infektionen, besonders bei immungeschwächten Personen. Die Übertragung kann auch durch den Einsatz von infizierten Instrumenten erfolgen.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

MYCOBACTERIUM AVIUM

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

MYCOBACTERIUM TERRAE

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

CLOSTRIDIUM DIFFICILE

Clostridium Difficile ist ein anaerobes, grampositives Stäbchenbakterium, das in der Darmflora des Menschen vorhanden ist und in Fäkalien nachgewiesen werden kann. Eine Infektion mit Clostridium Difficile kann durch Kontakt über die Hände, den Mund und andere Schleimhäute (wie die Nase oder die Augen) erfolgen, die mit kontaminierten Gegenständen oder Oberflächen in Berührung gekommen sind.
Das Bakterium kann längere Zeit auf Gegenständen und Oberflächen überleben. Die wichtigsten Präventionsmaßnahmen sind daher gründliches Händewaschen nach dem Toilettenbesuch und auf jeden Fall vor dem Essen sowie saubere und hygienisch reine Toilettenräume.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt
Pilze

CANDIDA ALBICANS

Candida Albicans ist eine der am schwierigsten auszurottenden Pilzarten. Auch wenn Candida im Darm ansässig ist und nützlich bleibt solange es in der richtigen Beziehung zur einheimischen Mikrobenflora bleibt, aber wenn es sich überproportional vermehrt, kann es aufgrund der Mykotoxine, die es ausstrahlt, auch an einen anderen Ort im Körper auswandern und andere Probleme verursachen, die schwer zu beseitigen sind.

Daher ist es unerlässlich, die Hygiene von Oberflächen und Händen zu gewährleisten.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

PENICILLIUM AURANTIOGRISEUM

Das Penicillium Aurantiogriseum ist eine der häufigsten Pilzgattungen der Natur und kann sich mit seinen vielen Arten in den unterschiedlichsten Lebensräumen entwickeln. Einer der Bereiche, in denen es am häufigsten vorkommt, ist die Lebensmittelindustrie, wo es sowohl auf dem Feld als auch während der Lagerung zu Verunreinigungen von Lebensmitteln kommen kann.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

ASPERGILLUS NIGER

Aspergillus Niger ist eine der 200 Schimmelpilzarten der Familie Aspergillus. Es entwickelt sich in sauerstoffreicher Umgebung und ernährt sich hauptsächlich von Stärke, so dass es, wenn es nicht unter Kontrolle gehalten wird, Getreide und Kartoffelpflanzen verunreinigen kann.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

ASPERGILLUS BRASILIENSIS

Aspergillus Brasiliensis ist eine der 200 Schimmelpilzarten der Familie Aspergillus. Es entwickelt sich in sauerstoffreicher Umgebung und ernährt sich hauptsächlich von Stärke, so dass es, wenn es nicht unter Kontrolle gehalten wird, Getreide und Kartoffelpflanzen verunreinigen kann.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

PENICILLIUM CHRYSOGENUM

Penicillium Chrysogenum is one of the fungal genera commonly spread in temperate and subtropical regions, but it can also develop on preserved foods, fruit, vegetables, grains of cereals, margarine, cheese and other dairy products that have a tendency to decompose after a certain period of time. Further excellent sites for the growth of this mushroom are closed environments, especially buildings that are very humid or damaged by water and leather goods (such as shoes, jackets, belts, sofas) that remain for a long time in places impregnated with humidity. P. Chrysogenum is responsible for various infections such as skin rash and ear infections, it also causes sinusitis, post-traumatic endophthalmitis, necrotizing esophagitis in patients with AIDS, necrotizing pneumonia, intestinal invasion and disseminated diseases.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt
Viren

A/H1N1

Die Influenza A/H1N1 ist eine akute Virusinfektion der Atemwege mit Symptomen, die im Wesentlichen den klassischen der Influenza ähneln: schnell auftretendes Fieber, Husten, Halsschmerzen, allgemeines Unwohlsein. Wie bei der klassischen Grippe sind schwere Komplikationen wie Lungenentzündung möglich. 

Die Übertragung des Influenza-A-H1N1-Virus von Mensch zu Mensch kann durch die Luft über die Speicheltropfen von Husten oder Niesen, aber auch indirekt durch den Kontakt mit durch Atemwegssekrete kontaminierten Händen erfolgen. Aus diesem Grund ist eine gute Hand- und Atemwegshygiene unerlässlich, um die Ausbreitung der Grippe zu begrenzen.

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

MURINE NOROVIRUS

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

POLIOVIRUS TYPE 1

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt

ADENOVIRUS TYPE 5

* Weitere Informationen erfahren Sie im technischen Datenblatt und im Produktdatenblatt, wo die geprüften Wirksamkeitsbedingungen angegeben sind.

Schließen Sie diesen Abschnitt
X

Login

Zugangsdaten nicht erkannt!
Passwort vergessen?
Sie sind nicht registriert
Registrierung